Rückblick September 2021 – es war viel los

Im Rückblick war der September für mich ein schwieriger Monat. 

Ich hatte mir für September einiges vorgenommen. Davon ist vieles für Oktober liegen geblieben .

Ich habe bis zum 20. in der Krankenpflege gearbeitet. Viel Arbeit und wenig Personal. Leider ist auch das Norovirus wieder da, wir hatten eine Woche lang mehrere Patienten in der Isolation. D.h. jedes Mal Schutzkleidung anziehen und beim Verlassen des Zimmers wieder ausziehen. Das Norovirus ist hochansteckend und verursacht Durchfall und Erbrechen.

Endlich zu Hause und länger frei

Aber dann am 20. alles zusammen gepackt und nach dem Dienst um 22:00 Uhr sofort nach Hause ins Allgäu gefahren. Am nächsten Tag endlich zu Hause richtig ausgeschlafen. Hier ist viel liegen geblieben.

Ich danke ms personal & service, sie haben immer ein offenes Ohr für mich. Ich kann sehr viel absprechen, daher habe ich jetzt sechs Wochen frei. Du arbeitest in der Pflege und möchtest einen Arbeitgeber der dich wertschätzt, dann nimm doch mal Kontakt mit mir auf. 

Gleich mit neuen Aktivitäten gestartet

  • Gleich am 22. um 9:00 – eigentlich viel zu früh am Morgen – bin ich mit einem Workshop bei Eva Peters gestartet. Es geht darum einen eigenen Workshop zu erstellen. Ich habe mich für einen Workshop zum Thema „Strategien zum besseren Einschlafen“ entschieden. Jetzt geht es daran die Inhalte festzulegen und den Workshop zu promoten. Eine Blogbeitrag gibt es ja bereits, schau mal hier
  • Dann ist da noch Ina Mewes, mit ihr arbeite ich an meinen Texten, danke Ina für die großartige Unterstützung. 
  • Am letzten Sonntag im September habe ich das 1. Mal am Monats-Manifestier-Workshop von Feli Walter teilgenommen. Einfach super. Kost auch nix. Hier geht’s darum den letzten Monat revue passieren zu lassen. Was war gut? Für was bin ich dankbar? Dann kommt der neue Monat dran. Was nehme ich mir alles vor. Diese Vorhaben werden dann im Unterbewusstsein verankert.
  • Das war richtig gut, so das ich es jetzt für jeden Monat plane, immer am letzten Sonntag. Vielleicht ist das auch etwas für dich.
  • Außerdem habe ich noch am Struktur & Flow Workshop von Feli teilgenommen. Sie hat ein spezielles System für’s Journailing entwickelt. Etwas Struktur, aber viel offenes Gestalten des eigenen Journals. Ihre Einhörner einfach putzig. Ich habe das erste Mal das Gefühl, mit dem vielbeschworenen Journailing etwas anfangen zu können.
  • Feli hat eine tolle Art Inhalte zu vermitteln und zu motivieren. Danke dafür, liebe Feli.

Mein Terminkalender geht wieder

Meinen Terminkalender habe ich zunächst nur für Klangmassagen in meinem Gesundheitsraum in Kempten, wieder aktiviert. Die ersten Termine sind schon vergeben. Für Klangmassagen musst du ins Allgäu kommen. Ein Urlaub hier ist toll. 

Und sonst

Und endlich am 23. habe ich es (bereits 3x verschoben) nach Rosenheim zum Friseur geschafft. Es ist unglaublich aber ich fahre vom Oberallgäu nach Rosenheim zum Haareschneiden. Früher habe ich in Rosenheim gewohnt, gehe dort bereits seit mehr als 30 Jahren zum Haareschneiden. Immer wieder eine Freude. 

Mein Ausblick auf Oktober

  • Das Beste ist, ich bin den ganzen Monat zu Hause. Ich hoffe es wird ein schöner Herbst.
  • Ich werde mich um einen Garten kümmern, neue Hochbeete bauen und überlegen welches Gemüse ich für den Winter anpflanze.
  • Ich werde weiter an der Erstellung meines Workshops arbeiten. Über weitere Produkte nachdenken und anfangen sie zu gestalten.
  • Mein Newsletter soll fertig werden. 
  • Es wird wieder neue Blogartikel geben, mehr Präsenz auf Social Media, meine Webseite wird wachsen.
  • Und vor allem werde ich möglichst viele Freundinnen treffen, offline und analog. 

 

 

 

Kommentar verfassen

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Cookie Consent mit Real Cookie Banner